Freiwilliger Polizeidienst - Pro und Contra
          
   Sie befinden sind hier: Startseite > Zivilcourage
 

Schauen, stören, helfen. So zeigt man richtig Zivilcourage


Wenn zwei sich streiten, hält man sich besser raus. Denn, wenn man zwischen die Fronten gerät, kann das richtig schief gehen. Oder doch nicht?

Immer wieder bezahlen Menschen, die in einen Streit eingreifen, ihre Zivilcourage mit dem Leben, so wie Dominik Brunner oder Tugçe Albayrak. "Mut zu zeigen ist gut", Mit Mut allein solle man aber nicht in fremde Zwistigkeiten einsteigen, man brauche "auch ein Ziel, das könnte beispielweise der Schutz des Opfers sein und eine Berechtigung dazu". Dabei gelte das Prinzip: "Schützende Macht geht vor Eskalation gegen den Täter." Das heiße zum Beispiel, bewusst das Opfer zu schützen anstatt die Konfrontation mit dem Täter zu suchen.
Wie erhält man aber eine Berechtigung ? Bei einem heftigen Streit sollte man zunächst selbst kurz innehalten und sich einen Überblick verschaffen."Wer streitet sich, wie ist der Streit, wie verhalten sich andere Beobachter? Handelt es sich um eine echte Gefahr oder nicht? Ist es ein Beziehungsstreit, wirkt jemand besonders ängstlich oder eingeschüchtert und der andere besonders dominant? Bekommt man vielleicht Wortfetzen mit? Flüchten Menschen vom Ort?"
"Ich würde es noch mal machen" 22-Jähriger wird wegen Zivilcourage ins Koma geprügelt

Nur wenn für einen der Streitenden deutlich erkennbar Lebensgefahr besteht, beispielsweise weil man sieht, jemand droht auf ein Bahngleis geschubst zu werden, ist ein sofortiges Eingreifen sinnvoll. In jedem anderen Fall habe man immer ein paar Sekunden Zeit, sich einen Überblick zu verschaffen.Dann könne man sich auch nach Verbündeten umschauen und mit anderen ein Team bilden, um einen gewaltfreien Widerstand zu leisten und ein mögliches Opfer aus einer Situation zu holen und es zu schützen.
Weiter - Ein-/Ausblenden





Hinweis

Dieses Internetangebot dient allein der Darstellung unserer Interessengemeinschaft. Es stellt keine Rechtsberatung dar und kann auch keine Rechtsberatung ersetzen.
Die im Rahmen dieses Internetauftritts zur Verfügung gestellten Informationen werden nach Möglichkeit vollständig und aktuell gehalten. Wir übernehmen jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der bereitgestellten Informationen.

Dieser Internetauftritt kann jederzeit und ohne vorherige Ankündigung geändert, ergänzt oder gelöscht werden.